Wir über uns

Die Landsknechtsgruppe 'Zeh' besteht seit 1982. Der Gruppenname bezieht sich auf den ersten Landsknechtshauptmann und Gründungsmitglied Helmut Zeh (1982 - 1995). Die Landsknechte sind kein eingetragener Verein, sondern eine Untergruppe des Wallenstein Festspielvereins Altdorf e.V. Die Gruppe repräsentiert diesen, auch in den festspielfreien Jahren, bei verschiedenen Historienfesten und Festzügen. Der Landsknechtsgruppe gehören aber nicht nur Männer an, sondern auch Frauen und Kinder. Zum Zeitpunkt über 100 Mitglieder. Die Gruppe setzt sich aus drei Abteilungen zusammen, Landsknechte, Trommler und Pfeifer, sowie Marketenderei. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, bei den alle drei Jahre stattfindenden Wallenstein-Festspielen in Altdorf mitzuwirken (nächster Termin 23.06. - 22.07.2018). Dann wird an 5 Wochenenden am Marktplatz das Lager aufgeschlagen, an den Stadttoren um Pflasterzoll gebeten und in Kesseln zur Selbstversorgung gekocht.

Inzwischen wurden freundschaftliche Beziehungen zu den Sehusa Musketieren (Seesen/Harz), zu den Memminger Musketieren, zu der Landsknechtsgruppe „Pfalzgraf Heinrich“ (Neuburg/Donau), zur Amberger Stadtwache, zur Historischen Gruppe Stieber-Fähnlein (Sulzbach Rosenberg), den Hilpoltsteiner Burgtrommlern und zum Fanfarenzug „Windeck“ (Bühl/Baden) hergestellt.

Über den Veranstaltungs-Service Erika Rotter, Nürnberg, hatte die Gruppe schon einige erfolgreiche Auftritte, wie z. B. in der Nürnberger Burg. In der Dokumentation „350 Jahre Westfälischer Friede“, von Dr. Axel Bornkessel, die im Mai 1998 im Fernsehprogramm N3 gesendet wurde, wirkten die Landsknechte der Gruppe 'Zeh' mit.

Im April 2000 führte die Gruppe ihren ersten historischen Landsknechtstreck als Werbung für die Altdorfer Wallenstein-Festspiele durch. Die Strecke Amberg - Altdorf (ca. 75 km) wurde in drei Tagen zu Fuß und mit Pferdefuhrwerken zurückgelegt. Über diese Veranstaltung wurde in allen Medien berichtet.

Erster öffentlicher Auftritt ist fast jedes Jahr am Pfingstsonntag das Fest der Festung Rothenberg bei Schnaittach. Auf etlichen historischen Festzügen und Mittelaltertreffen ist die Gruppe immer präsent.